Ketogene Diät-Menü und Kontraindikationen

0
282

Ketogene Diät-Menü und KontraindikationenEine ketogene Diät, auch bekannt als ketogene Diät oder Keto, ist eine Art zu Essen, die eine erhöhte Fettaufnahme und eine Abnahme der kohlenhydratmenge im täglichen Menü beinhaltet.

Dies ist eine fettdiät, die für 6-8 Wochen angewendet werden kann.

Eine ketogene Diät ist eine sehr kohlenhydratarme Diät. Kohlenhydrate sind verantwortlich für insulinschwankungen, was zu Hungerattacken führt. Daher eliminiert die ketogene Diät Sie auf ein Minimum.

Das Menü bietet nur ca. 20 bis 50 G Kohlenhydrate pro Tag, was 4 bis 10% der mit der Nahrung gelieferten Energie ausmacht.

Indikationen ketogene Diät

Wenn Sie sich Fragen, wie man Gewicht verliert, ist vielleicht diese Diät genau das richtige für Sie. Eine ketogene Diät ist eine wirksame Diät zur Gewichtsreduktion, aber nicht nur. Die Verwendung einer ketogenen Diät kann auch aus medizinischen Gründen ratsam sein.

Die ketogene Diät findet Anwendung zur Behandlung von Epilepsie, resistent gegen Medikamente, Diabetes und Bluthochdruck sowie bei einigen Stoffwechselstörungen.

Unter anderen Krankheiten, bei denen die Verwendung dieser Methode der Ernährung empfohlen wird, sollte ersetzt werden:

  • rett-Syndrom,
  • dravet-Syndrom,
  • Team Doose,
  • Tuberose Sklerose.

Die Verwendung einer solchen Diät wird auch bei der Alzheimer-und Parkinson-Krankheit sowie bei anderen Arten von Epilepsie oder Enzephalopathie behandelt. Studien zeigen, dass die Einhaltung der Diät auch einen positiven Einfluss auf eine Person mit Autismus hat.

Wenn ketogene Diät verboten?

Diese Art der Fütterung ist streng verboten für Patienten mit :

  • chronische Pankreatitis,
  • bei Cholelithiasis,
  • Cholelithiasis Nieren,
  • Hypoglykämie,
  • familiäre Hypercholesterinämie,
  • organische Azidose,
  • bei schweren Lebererkrankungen.

Selbst wenn Sie eine gesunde Person sind, müssen Sie grundlegende Studien durchführen, bevor Sie eine ketogene Diät beginnen, um sicherzustellen, dass diese Art der Ernährung Ihre Gesundheit nicht beeinflusst.

Bei der Einhaltung der ketogenen Diät ist es auch ratsam, regelmäßige Untersuchungen des Konzentrationsniveaus von Ketonkörpern durchzuführen. systematische Kontrollen sind auch bei einem Ernährungsberater und einem Arzt erforderlich.Wenn ketogene Diät verboten?

Grundprinzipien der ketogenen Diät

Die Essenz der ketogenen Diät besteht darin, den Körper in einen Zustand zu bringen, der Ketose genannt wird. Dies ist ein Zustand, in dem eine hohe Konzentration von Ketonkörpern, dh verbindungen, die ein Produkt des Fettstoffwechsels sind, Auftritt.

Gleichzeitig gibt es eine Abnahme der Insulinspiegel und des Blutzuckerspiegels. Dies ist das Ergebnis der Anwendung einer Diät, die Reich an Fetten und Armen Kohlenhydraten ist. Das Ergebnis einer solchen Diät ist die Verbrennung von angesammeltem Fettgewebe.

Darüber hinaus haben Ketonkörper eine hemmende Wirkung auf das hungergefühl. Die Wirkung der Ketose führt auch zu Fasten.

Die Prämisse einer ketogenen Diät besteht darin, die Aufnahme von Nahrungsfett auf einen Punkt zu erhöhen, an dem es ungefähr 75-90% der Kaloriengehalt der Ernährung ausmacht. Der Rest (ca.. 7-15%) sollte Proteine und Kohlenhydrate (ca. 3-10%) sein.

Die Einschränkung der Kohlenhydrataufnahme bei gleichzeitiger Erhöhung des fettanteils in der Ernährung sollte allmählich erfolgen. Während dieses Prozesses sollten Sie sorgfältig alle Reaktionen des Körpers beobachten.

Die minimale Menge an Kohlenhydraten, die für die Gehirnfunktion benötigt werden, beträgt 130 gr. Bei einem niedrigeren Verbrauch, wie bei einer ketogenen Diät (ca. 20-50 G), ist die Hauptenergiequelle für die Körperzellen sowie für Gehirnzellen Ketonkörper und nicht Glukose.

Wichtige Informationen: eine gesunde Ernährung wird vom Institut für Lebensmittel und Ernährung in Warschau empfohlen empfiehlt die Verwendung einer Diät, die ca. 45-65% Kohlenhydrate, 15-20% Proteine und 25-35% Fette lieferte.

Dunkle Seiten der ketogenen Diät

Es gibt auch negative Bewertungen über die Anwendung von ketogenen Diäten. Viele Experten glauben, dass diese Art der Ernährung den Gesundheitszustand negativ beeinflusst.

Es stellt sich heraus, dass eine fettreiche Ernährung zu zahlreichen Mineral -, Vitamin-und Proteinmangel führen kann.

Zusammen mit der Zeit der Anwendung der Diät steigt das Risiko von negativen gesundheitlichen Folgen. Eine ketogene Diät kann zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens und einer Abnahme des glykogengehalts in den Muskeln führen, was zu einer Schwächung der übungsmöglichkeiten führt.

Eine falsch formulierte ketogene Diät kann mehr Schaden als nützen.

Daher sollte eine Person auf einer solchen Diät immer unter der Aufsicht eines Arztes und ernährungsberaters sein. Die mit Ketose verbundenen Symptome können unterschiedlich sein, und die Ernährung selbst kann auch eine Vielzahl von Krankheiten verursachen.

Auswirkungen der ketogenen Diät

Das Ergebnis einer ketogenen Diät ist eine Gewichtsreduktion. Sein Tempo hängt jedoch von der individuellen Veranlagung sowie vom Anfangsgewicht ab.

Eine ketogene Diät wird oft von Athleten verwendet. Es wird angenommen, dass durch die Ernährung auf diese Weise eine effektive Gewichtsabnahme möglich ist – eine Abnahme von „OK“. 1kg pro Woche.

Die Anfangsphasen der Ernährung können mit einem Gefühl einiger Beschwerden belastet werden. In Erster Linie, mit:

  • Lethargie,
  • Appetitlosigkeit,
  • erhöhtes Durstgefühl,
  • Schwindel,
  • Erbrechen,
  • Bauchschmerzen,
  • Stoffwechselstörung

Die Verwendung einer ketogenen Diät kann auch auf das auftreten von ständiger Verstopfung zurückzuführen sein. Eine Diät mit Verstopfung sollte eine erhebliche Menge an Ballaststoffen enthalten, die in der Keto-Diät fast nicht vorhanden ist.

Nach nicht mehr als ein paar Wochen, wenn der Körper Zeit hat, sich auf eine andere Art von Nahrung umzusetzen, gehen diese Krankheiten durch.

Ein weiteres ernstes Problem mit der ketogenen Diät ist Durchfall. Diät bei Durchfall sollte auf Flüssigkeiten basieren, die Häufig, aber in kleinen Mengen serviert werden.

Es ist auch notwendig, die Mahlzeiten für eine Weile aufzugeben und Sie dann allmählich zu verabreichen, beginnend mit den leichtesten, kleineren Mahlzeiten.

Es lohnt sich zu wissen: eine zu lange Diät kann mit einem erhöhten Risiko für zahlreiche Krankheiten wie Urolithiasis, erhöhte Harnsäurespiegel im Blut oder erhöhte Cholesterinwerte in Verbindung gebracht werden.

Was ist auf der ketogenen Diät?

Eine ketogene Diät ist eine Diät zur Gewichtsreduktion, die auf Lebensmitteln beruht, die eine Quelle guter fettqualität sind.

In diesem Zusammenhang wird empfohlen, hauptsächlich gesunde Pflanzenöle zu verwenden, vor allem Leinsamenöl wird empfohlen.

Sie können auch Olivenöl, Butter und Mayonnaise zu sich nehmen. Gesunde Fette können in Nüssen, Samen und Samen gefunden werden.

Zu den wichtigsten Proteinquellen gehören fettarme Fleisch -, Fisch-und Wurstarten. Vorzugsweise vor allem,

  • fettige Meeresfische wie Lachs, Heilbutt oder Makrele;
  • Huhn;
  • mageres Rindfleisch;
  • Eier.

Gemüse und Früchte mit wenig Zucker sind aus Kohlenhydraten erlaubt. Es ist vor allem zucchini, Blumenkohl, Brokkoli, Gurken gesalzen, Karotten, Tomaten und radieschen, sowie Früchte wie Grapefruits, Erdbeeren, Himbeeren, äpfel und Avocados.

Aus den Getränken wird vor allem Mineralwasser empfohlen, sowohl kohlensäurehaltig als auch nicht kohlensäurehaltig.

 

Auf der ketogenen Diät ist der sogenannte bulletproof coffee-kugelsichere Kaffee sehr beliebt. Dies ist ein Kaffee mit dem Zusatz von Butter und Butter MCT (1).

Es lohnt sich zu wissen: die Verwendung einer ketogenen Diät kann zu einem Mangel an Ernährung führen. In diesem Zusammenhang empfiehlt die Einnahme von Kalzium-und Vitamin-D-haltigen Medikamenten sowie wasserlöslichen Vitaminen und Mineralstoffen.

Was sollte vermieden werden?

Eine ketogene Diät ist in Erster Linie eine gesunde Ernährung. Obwohl fast Food, gebratene Würstchen oder Kebabs Reich an Fett sind, ist auf der ketogenicznej Diät strengstens verboten.

Unter den Verbotenen Produkten kann man hauptsächlich alle Arten von Süßigkeiten, Sirupen, Honig, Eis, Marmeladen und Getreideprodukten nennen.

Es ist auch nicht ratsam, irgendwelche Nudeln, Reis, Brei, Brot, Brötchen und Flocken und sogar Haferflocken.Was sollte vermieden werden?

Beispiel ketogene Diät

Um eine ketogene Diät sicher zu halten, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Vermeiden Sie das erstellen Menü selbst.

Es lohnt sich, dass das entsprechende Menü von einem Ernährungsberater zusammengestellt wurde. So wird es möglich sein, einen Ernährungsplan zu entwickeln, der den Bedürfnissen des Körpers entspricht.

Leider ist das Menü in der ketogenen Diät ziemlich eintönig. Die Einschränkung der kohlenhydratdiät ist ziemlich sperrig.

Obwohl das Menü in der ketogenen Diät fettbasiert ist, sollte es jedoch gesunde Lebensmittel sein.

Wie isst man richtig auf einer ketogenen Diät? Unten ist eine Idee für ein eintägiges Menü. Beachten Sie jedoch, dass dies nur ein Hinweis ist. Eine Diät sollte immer von einem Spezialisten konsultiert werden.

Ketogene Diät-Menü

FRÜHSTÜCK: 2 Eier Rührei mit gebratenem Speck und frischen Tomaten, mit Petersilie bestreut
II FRÜHSTÜCK: griechischer Joghurt mit Chiasamen und Preiselbeeren
Mittagessen: gegrillter Lachs, Nieselregen mit Zitronensaft und mit einem Löffel Olivenöl, gekocht mit Brokkoli
Nachmittagstee: Low-Carb Avocado Brot, gute Qualität Wurst und Tomate
Abendessen: Salat, Tomaten, schwarze Oliven, feta – Käse, rote Zwiebeln, Gegrilltes Huhn, Leinsamenöl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here