Erfolgsgeschichte Gunter Schwarz:
Ich habe es geschafft, in 15 Monaten 65 Kilo abzunehmen.

dummy-erfolg-gunter

  • Name: Gunter Schwarz
  • Ort: Hamburg
  • Größe: 1,85 m
  • Gewicht vorher: 155 kg
  • Gewicht nachher: 90 kg
  • Gewichtsabnahme: 65 kg

 

Mein Name ist Gunter Schwarz und dick war ich eigentlich mein ganzes Leben lang. Mal mehr, mal weniger. Meistens mehr. Als bekennender Sportmuffel hatte ich über die Jahre schleichend immer mehr zugenommen, bis ich auf dem Höhepunkt meiner “Karriere” im Dezember 2007 bei 1,85m Körpergröße fast 155 Kilo auf die Waage brachte.

Am Neujahrsabend 2008 hat es dann “Klick” gemacht. Ich wollte endlich mit meinen Söhnen vernünftig Fußball im Park spielen können. Ein bisschen Angst um die eigene Gesundheit mag wohl auch dabei gewesen sein und vielleicht gab es da doch auch ein bisschen Eitelkeit. Das Bild im Spiegel passte eigentlich mit jedem Tag weniger zu dem Bild, dass ich selbst von mir hatte. Kurzum: Es musste etwas passieren.

Da stand ich also an Neujahr 2008 – mit einem Sektglas in der Hand. Über die Feiertage hatte ich noch mal ordentlich zugelegt – ich konnte zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht ahnen, wie sehr sich mein Leben im bevorstehenden Jahr verändern sollte. Und plötzlich hatte ich also einen guten Vorsatz, aber leider nicht die leiseste Ahnung, wie ich das Thema richtig angehen sollte. Ich wusste de facto nichts über gesunde Ernährung, Diäten oder die Rolle von Sport und Bewegung. Ich hatte vorher nur einmal etwas Vergleichbares versucht und war grandios gescheitert. Da ich beruflich sehr stark eingebunden bin, kam ein Programm mit akribischer Listenführung und mühsamer Rechnerei für mich nicht in Frage. Und auf gutes Essen wollte ich auch auf gar keinen Fall verzichten. An einer Diät mit Kurzfristerfolgen aufgrund immenser Entbehrungen hatte ich daher kein Interesse, wohl aber einem erfolgsversprechenden Gegenentwurf zu meiner bisherigen Lebensweise.

Glücklicherweise gab es da diesen Kollegen, der ein vergleichbares Vorhaben bereits erfolgreich gemeistert hatte und mir ein paar wichtige Tipps mit auf den Weg geben konnte. Auf seinen Rat hin habe ich mich bei xx-well.com registriert und bin seitdem nicht nur in Ernährungsfragen um einiges klüger, sondern vor allem auch um einiges leichter – um genau zu sein um 65 Kilo. Als sehr schwerer Mensch hatte ich es am Anfang aber auch wirklich leicht. Gerade wenn man denkt, man hätte es bereits so weit übertrieben, dass man das nie wieder in den Griff bekäme, wird man mit Erfolgserlebnissen quasi nur so überhäuft. Da der Grundumsatz des Körpers direkt vom Körpergewicht abhängt, heißt es: Je schwerer man ist, desto leichter purzeln die Pfunde. Niemals hätte ich mir vorstellen können, mit wie viel Genuss sich abnehmen lässt. Eigentlich musste ich auf fast gar nichts verzichten.

Und das hat dauerhaft funktioniert. Weil der Mensch einfach ein Gewohnheitstier ist – im Guten wie im Schlechten. Ich hatte mich einfach von klein auf an den Geschmack all der verlockenden aber “falschen” Gerichte gewöhnt und sie deswegen immer wieder gegessen. Schon nach kurzer Zeit aber stellten sich meine Vorlieben um auf den “neuen”, den wahrhaft guten Geschmack. Im Handumdrehen waren mir tatsächlich meist die leckeren, leichten Gerichte deutlich lieber. Das geänderte Essverhalten wurde zur neuen Gewohnheit – und das richtig, richtig schnell.

Andere zum abnehmen motivieren

Und – so viel Ehrlichkeit muss sein – Bewegung gehörte natürlich dazu. Doch auch hier gilt: der Mensch gewöhnt sich an alles. Ich habe es langsam angehen lassen und mit dem Laufsport eine Disziplin gewählt, die ich immer und überall ohne große Vorbereitung ausüben konnte – auch wenn sich der Tagesablauf einmal nicht so gut planen ließ. Lange Zeit war Sport für mich aber trotzdem nur Mittel zum Zweck – etwas, das ich eigentlich nur machte, weil ich wusste, dass es funktioniert. Doch inzwischen ist auch das ein ganz selbstverständlicher Teil meines neuen Lebens geworden. Und es macht richtig Spaß.

Heute wiege ich 90 Kilo und habe damit mein erklärtes Wunschgewicht erreicht. Und das will ich nun vor allem dauerhaft halten. Meine ganze bisherige Diät-Geschichte und weitere Kapitel, die die Zukunft noch schreiben wird, gibt es übrigens immer aktuell zum Mitlesen auf meinem privaten Diät-Blog.

Ich sag’ mal: Danke XX-WELL. Ich verdanke euch einiges.

Haben Sie eine Frage?

Gern stehen wir Ihnen zur Verfügung. zum Kontaktformular